Mein Wetterarchiv

Das Wetter ist immer ein Thema. An einige Ereignisse erinnert man sich immer. Andere werden doch dann wieder vergessen.

Mein Wetterarchiv zeigt eine Wochendarstellung der Region Thun. Die ungefähre Mindest- und Höchsttemparatur, sowie Regenmenge sind aus einem Wetter-App und/oder von mir ergänzt. Die Angaben sind sicher nicht immer ganz korrekt und dienen nur als Tagebuchbericht und Erinnerungsstütze.

Ihr seht eine Wochenübersicht gefolgt von den Tagesübersichten der vergangenen Woche. Danach folgen drei Wochen als Pdf.

Spätere Wochen fasse ich nur mit aussergewöhnlichen Wetterereignissen zusammen (auch Schweizweit und ev. International).

Viel Vergnügen.

 

Wetter vom 06.09. bis 12.09.2021 / Wo. 36

Wetter 27.05. - 02.06.19

Wetter vom 30.08. bis 05.09.2021 / Wo. 35

Download
Wetter 30.08. - 05.09.
Thun
Grafische Wochendarstellung
Woche 35 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 578.0 KB


Wetter vom 23.08. bis 29.08.2021 / Wo. 34

Download
Wetter 23.08. - 29.08.
Thun
Grafische Wochendarstellung
mit Zusammenfassung August
Woche 34 mz 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 607.8 KB


Wetter vom 16.08. bis 22.08.2021 / Wo. 33

Download
Wetter 16.08. - 22.08.
Thun
Grafische Wochendarstellung
Woche 33 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 597.3 KB


BAUERNREGELN UND ANDERE WETTERPROPHEZEIUNGEN

Regel/ Redewendung Zeitraum Zutreffen 2021
 Eisheilige 12. - 15. Mai In wenigen Teilen Bodenfrost. Nass und kühl darüber hinaus.
Regnet es an Pfingsten Regnet es sieben Sonntage

23. Mai

30.Mai / 06.13.20.27.Juni/

04.11.Juli

 Wechselhaftes Wetter. Niederschlag vorhanden.

1.=kein Regen/2.=Regen/3.=Sonnig u warm/4.=Schwül u warm starke Gewitter/5.=Schwül warm Abend Gewitter/5=Regen wechselhaft/6=Kein Niederschlag/7Wechselhaft Gewitter

Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt.

27. Juni

Schwül sonnig und Gewitter.

1=Wechselhaft / 2=Viel Regen (Unwetter) 3=trockene Woche WE wieder heftige Gewitter 4=Wechselhaft viel Regen 5=immer noch wechselhaft und nass. 6=Sommerwoche mit wenig Niederschlag. 7=Wechselhaft am letzten Tag viel Niederschlag.

Hundstage

(Heisseste Tage Hochsommer Europa)

23. juli - 23. August

Gegen Ende noch einzelne Hitzetage. Ansonsten nass und kühl.

 

 

Archiv Bauernregeln und andere Wetterprophezeiungen

Download
2019
Ereignisse Beschrieben
B_u_a_W.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 KB
Download
2020
Ereignisse Beschrieben
B_u_a_W-2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.4 KB


Zusammenfassung Wetterereignisse

Januar 2021

 

Woche 01 2021

Schnee in Madrid

Rekordschneemassen in Spaniens Hauptstadt.

 

Woche 02 2021

Viel Schnee in den Bergen

Der viele Schnee in den Bergen führt zu Lawinengefahr. Mehrere Niedergänge verschütteten Strassen. Vielerorts Stufe gross.

 

Woche 04 2021

Zuerst Schnee, dann Regen

27.-30. Januar

Grosse Schneemengen und Regen bis über 1000m führen zu Lawinengefahr Vielerorts Stufe 4. Mancherorts sogar die höchste Stufe 5.

Hangsturz im Wallis

Im Unterland kommt es zu Überschwemmungen.

 

Niederschlagreicher Januar

Eistage und Frühlingshaft warm...

So präsentierte sich der Januar.

 

 

 

Februar 2021

 

Temperierter Februar

Eistage und Frühlingshaft warm...

Auch der Februar brachte in der Schweiz Eistage und Frühlingstemperaturen an den Tag. Wärme eher dominierender. Im Schnitt warmer Monat.

 

 

März 2021

 

Woche 10 2021

März Schnee

Der Winter kommt noch einmal zurück.

 

Woche 11 2021

Erschütterung

15. März

Um Bern bebte die Erde (Stufe 2). Es wurden jedoch keine Schäden gemeldet.

 

 

Rekord März

Warme Tage Rekordhöhe

Der März sorgte vieler Orts für Wärme wie kaum zu vor. Aber auch für eisige Nächte.

 

 

April 2021

 

April, April...

...der macht was er will

Warm, kalt, Wind, Regen, Schnee, Frost, der April 2021 liess bei uns Nichts aus. Doch das Fazit: Überdurchschnittlich kalt und zu trocken.

 

 

 

Mai 2021

 

Kühler und nasser Mai

Viel Regen und kalt

So liegt der Mai eher unter den Werten anderer Jahre. Die Gletscher freud‘s. Die Spargelbauern weniger.

 

 

 

Juni 2021

 

Woche 23 2021

Hochwasser

Gewitter und Starkregen über der Schweiz sorgten vorwiegend in Teilen der Ostschweiz für Überschwemmungen.

 

Woche 24 2021

Der Sommer ist da mit allen Übeln

Erste Hitzetage

18. Juni

Lokal heftige Gewitter. Teils zum Beispiel im Schangnau Hagel.

20. Juni

Unwetter tobten über der Schweiz. Namentlich im Kanton Bern, besonders im Aare– und Gürbetal. Der Verkehr stockte um Kiesen wegen umgestürzten Bäumen und Wassereinbrüchen auf den Strassen.

 

Woche 25 2021

Unwetter

21. - 24. Juni

Der Sommerbeginn zeigt sich in der Schweiz von der widrigsten Seite. Wiederum starke Unwetter mit Sturmböen, Starkregen und Hagel. Ein weiteres mal trifft es das Gürbetal.

Täglich Lokale Unwetter mit Hagel, Sturm und Regen führen zu grossen Schäden wie zum Beispiel in Cressier (NE).

 

Gewittriger Juni

Superzellen

Gewitter, ein paar Hitzetage prägten den Juni in der Schweiz. Superzellen führten Lokal zu grossen Schäden.

 

 

 

Juli 2021

 

Woche 26 2021

Erdbeben und Hitzewelle

In der Schweiz wurde ein beben im südlichen Kanton Bern gemessen. Keine Schäden.

Jedoch in Nordamerika brennt die Luft. In Kanada wurden fast 50° gemessen. Die Hitze fordert hunderte Todesopfer. Brände verursachen Leid und Zerstörung.

 

Woche 27 2021

Hochwasser und Murgänge

Die starken Gewitter und Regenfälle führen in der Schweiz zu prekären Situationen. Die Fliessgewässer und Seen sind Randvoll. Murgänge führen zu Strassensperrung wie Ende der Woche um Engelberg.

 

Woche 28 2021

Land unter in Europa

Während die USA wiederum mit Dürren und Hitze kämpft. Versaufen Teile von Europa in den Regenfällen. In der Schweiz drohen Höchststände von Seen und Flüssen. Der Bielersee tritt schon über die Ufer.

In Deutschland, Belgien und Holland verwüsten Wassermassen ganze Dörfer und Landstriche. Über 130 Todesopfer alleine in Deutschland.

 

Woche 29 2021

Wetterberuhigung eine knappe Woche

Endlich eine Woche trocken. Bis…

Sa. 24./So. 25 Juli

Punktuell mehrheitlich Inner– und Ostschweiz wieder starke Gewitter mit Windböen und Hagel. Der Hagel führte an einigen Orten zu „fast Winterlichen“ Bildern. Wollhausen wurde ein zweites mal getroffen. In den Unwetter gebeutelten Gebieten blieb die Situation ansonsten stabil (auch Deutschland)

 

Nasser Juli

Zerstörerische Unwetter

Der Juli war in grossen Teilen Mitteleuropas extrem Nass. Unwetter und Wassermassen führten zu enormen Schäden an Material und Mensch.

 

 

 

August 2021

 

Woche 31 2021

Hitze und Feuersbrunst

Während in Mitteleuropa noch immer viel Nass vom Himmel fällt, wird im Süden gegen Hitze und Flammen gekämpft. Schon im Juli nimmt das Drama seinen Lauf. In der Türkei, Griechenland und Süditalien kämpfen Menschen um ihr Hab und Gut. Nicht wenige müssen ihr Daheim und ihre Tiere dem vernichtenden Feuer überlassen.

 

Woche 32 2021

Sommer in der Schweiz und Erdbeben in Haiti

Endlich eine Woche Sommer in der Schweiz mit einzelnen Hitzetage.

Im Süden Europas sind die Feuer immer noch nicht unter Kontrolle.

Sa. 14. August

Erdbeben der Stärke 7,2 in Haiti fordert wohl über 1000 Todesopfer.

 

Extreme, August Global

Extreme Wetterphänomene

Auch im August einer Orts zu Nass anderen Orts zu trocken. Verwüstende Hurrikans.

 

 

 

Archiv Zusammenfassungen Wetterereignisse

Download
2019
Beschreibungen durchs Jahr
ZWE 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.6 KB
Download
2020
Beschreibung durchs Jahr
ZWE 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.2 KB